Ausstellungseröffnung durch den Innenminister von Schleswig-Holstein Klaus Schlie.
Audiorecording und Fotos: © Ralf Gründer, 25.03.2012

Öffnungszeiten: 24. März bis 28. Mai 2012 - 8:00 - 20:00 Uhr - täglich
Ort: Krankenhaus Reinbek, St. Adolf-Stift, Hamburger Str. 41, 21465 Reinbek
Kontakt: www.krankenhaus-reinbek.de

Begrüßung: Lothar Obst (Kaufmännischer Direktor des Krankanhauses Reinbek)

Ausstellungseröffnung: Klaus Schlie (Innenminister des Landes Schleswig-Holstein)

Grußwort: Marita Pagels-Heineking (Landesbeauftragte für die Unterlagen des Ministeriums für Staatssicherheit der ehemaligen DDR)

Berichte von Zeitzeugen: Lothar Vogt (vormals Bundesgrenzschutz) und Dieter Schmidt (vormals Deutscher Zoll)

Sie hören einen Audiomitschnitt der Redaktion berliner-mauer.de. Leider ist der Mitschnitt nicht vollständig. Es fehlen die abschließenden Worte vom Innenmister Klaus Schlie und die Grußworte von Frau Marita Pagels-Heineking aufgrund eines technischen Fehlers während der Aufnahme.

Die Ausstellung »Michael Gartenschläger - Leben und Sterben zwischen Deutschland und Deutschland« ist eine ausgezeichnete Dokumentation über den Werdegang von Michael Gartenschläger. Besucher können sich mithilfe von Dokumenten, Tonmitschnitten und Videobeiträgen über den Grenzmord und wie es dazu kam, ausführlich informieren. In deutlichster Klarheit wird auch die Wirkungsweise der Splittermine bzw. des Selbstschussautomaten SM-70“ auf die Opfer dargestellt. Die SM-70 wurden in drei in der Höhe versetzen Reihen in jeweils aneinander grenzende Grenzzaunfelder zur Sperranlage 501“ montiert. Ein Überwinden des Grenzzauns ohne Auslösen der Todesautomaten war nahezu unmöglich und die durch die Dum-Dum-artigen Geschosse hervorgerufenen Verletzungen meist tödlich, Michael Gartenschlägers verdienst ist, diese Todesautomaten in die Öffentlichkeit und damit ins Bewusstsein der Politiker und Bürger zu bringen. Durch illegal in die DDR eingeschleuste Ausgaben des Nachrichtenmagazins Der Spiegel dürften auch viele DDR-Bewohner davon Kenntnis erhalten haben.

Die Redaktion www.berliner-mauer.de möchte sich für die hervorragende Dokumentarausstellung beim Krankenhaus Reinbek und den Schwestern St. Anton-Stift aufs herzlichste bedanken.

 


Tipp 1 - Lit::

Lienicke, Lothar; Bludau, Franz
Todesautomatik : die Staatssicherheit und der Tod des Michael Gartenschläger / Lothar Lienicke ; Franz Bludau. - Überarb. Neuausg. - Frankfurt am Main : Fischer-Taschenbuch-Verl., 2003. - 348 S. : Ill. ; 19 cm.
ISBN 3-596-15913-X

Tipp 2 - DVD:

Gegen die Grenze. Das Leben des Michael Gartenschläger, Fernseh-Dokumentation (44 Min.) von Alexander Dittner & Ben Kempas, Produktion: Xframe GmbH München für den Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) 2004.

 Tipp 3 - Audio:

Roman Grafe: Zur Vermeidung weiterer Provokationen. Die kurze Lebensgeschichte des Michael Gartenschläger (Hörfunk-Feature, SWR/SR 2003)