US-Amerikanische Übung auf dem Truppenübungsplatz im US-Sektor von Berlin (West).
Fotos: Ha.-Jo. Helwig-Wilson, 1959

Die westlichen Alliierten (USA, UK, FR) hatten in Berlin (West) stationiert:

- ca. 12.200 Soldaten, davon entfielen auf die

USA → 6000 Soldaten
UK   → 3600 Soldaten
FR    → 2600 Soldaten

Zur Erfüllung ihrer Aufgabe, der Abschreckung von äußeren Eingriffen, standen insgesamt

→ 69 Panzer,
→ 86 gepanzerte Mannschaftstransporter und
→ 6 Artilleriekanonen

zur Verfügung.

Die westlichen Alliierten hatten in Berlin (West) weder Kampfflugzeuge stationiert noch Luftabwehrwaffen in Stellung gebracht. Weitreichende Waffensysteme waren ebenfalls nicht vorhanden.

Zudem war Berlin (West) entmilitarisiert: Es gab keine deutschen Truppen!

Demgegenüber standen - auf der Grundlage westlicher Schätzungen - in einem 32 km von Berlin entfernten Ring:

- 90.000 Soldaten der sowjetischen Streitkräfte inclusive NVA, hinzu kamen um Berlin (West) weitere
- 11.000 Soldaten der Grenztruppen der DDR
- Ostberlin bzw. Berlin, die sog. Hauptstadt der DDR, war uneingeschränkt in das Militärwesen der DDR integriert.


Tipp: BERLIN HANDBUCH, Alliierte, Das Lexikon der Bundeshauptstadt, S. 32 - 37, FAB Verlag, 1992
Tipp: Alliierte in Berlin 1945 - 1994, Ein Handbuch zur Geschichte der militärischen Präsenz der Westmächte, Berlin Verlag Arno Spitz, 2002, ISBN 3-8305-0290-7

Joomla templates by a4joomla