3.1.2. Minenhalterungen

Die Anordnung der Halterungen (1 Minenhalterung und 7 Zwischenhalterungen) hat sich als brauchbar erwiesen. Zum Auswechseln der Minenhalterungen nach einer Minendetonation muß teilweise die Sperre überstiegen werden. Durch …. setzen von Rost wird das Lösen der Schraubverbindungen kompliziert. Es erweist sich als zweckmäßiger, das Minentragrohr von der Befestigungslasche zu trennen und durch eine Steck- und Klemmverbindung zu ersetzen. Alle Arbeiten könnten dann freundwärts der Sperre durchgeführt werden.
3.1.3 Um eine exakte Temperatureinstellung und Kontrolle zu ermöglichen, ist ein Anbringen der Temperaturskala beiderseits erforderlich. Die derzeitige Konstruktion erfüllt diese Anforderung nicht. Zur Vereinfachung der Befestigungsmethode des Spanndrahtes wird eine Klemm- oder Schraubverbindung vorgeschlagen. Die gegenwärtige Form der Verraupung erwies sich als dehnungsempfindlich. Unter den Bedingungen der Sommerperiode kann der Schalter als funktionssicher eingeschätzt werden.

3.1.4 Minen

Das Einrichten der Minen in den Beschusssektor kann mit gegenwärtigen Justiereinrichtungen nicht exakt erfolgen. Die Justiereinrichtung wurde für eine Erdvariante entwickelt und ist auf Grund der vorhandenen Abweiserdrähte nicht einsetzbar. Im Interesse der Sicherheit ergibt sich die Forderung nach einer Justiereinrichtung, die den neuen Bedingungen beim Einbau der Minen entspricht.

3.2 Elektrotechnischer Teil der Anlage

Der elektrotechnische Teil der Minensperre SM-70 erfordert bei der Einrichtung und Instandhaltung Aufwand an Material, Kräften und Zeit.
Die ….. der Montage und Instandhaltung zeigen, dass der elektrotechnische Teil sehr kompliziert im Aufbau und störanfällig im Betriebszustand ist. Bei der Montage eines Komplektes sind z.B. 3600 Lötverbindungen herzustellen. Alle anfallenden Arbeiten stellen hohe Ansprüche an handwerkliche Fähigkeiten und das Fachwissen der eingesetzten Kräfte.
Im ersten Bauschnitt wurden neben Spezialisten auch …..Armeeangehörige eingesetzt. Wohingegen im zweiten Bauabschnitt alle wichtigen Installationsarbeiten durch eine kleine Gruppe ausgewählter Genossen durchgeführt wurden. Die wesentlich störungsfreiere Arbeitsweise des zweiten Komplektes zeigt eindeutig, welche hohen Ansprüche an den Kräfteeinsatz bei der Montage gestellt werden müssen.

Als Schwerpunkt bildeten sich bei der Montage und Instandsetzung heraus:

Störungen in der Zentrale
Dichtheit der Verteilerkästen
Isolation der Stichleitung
Witterungsbeständigkeit der Brechplatten
Lokalisierung von Fehlern.