(2) An der Staatsgrenze zu WESTBERLIN

a) die Sperrfähigkeit des vorderen Sperrelementes durch

- die Errichtung der Grenzmauer neuen Typs (Stützwandelemente) in provokationsgefährdeten Abschnitten;

- die Ablösung des Grenzzaunes durch die Grenzmauer (Plattenbauweise) zu erhöhen;

b) Führungsstellen für Kompaniechefs in den Grenzabschnitten zur Gewährleistung der ununterbrochenen Führung, der zur Grenzsicherung eingesetzten Kräfte auszubauen.

Grafik: Grenzkommando MITTE